Förderungtopf Kommunale Wärmeplanung

Kommunen können sich für eine Förderung einer Kommunalen Wärmeplanung bewerben. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz hat hierzu die Kommunalrichtlinie fortgeschrieben. Wer sich bis Ende 2023 bewirbt, kann mit bis zu 90% der förderfähigen Gesamtkosten als Unterstützung rechnen. Fachkundige Dienstleister können engagiert werden, die in einem fortlaufenden Prozess den Bestand analysieren, Bedarfe erkennen und Einsparpotentiale aufzeigen.

Über den Autor

AnjaOdendahl