Best practice in Dresden

2021. Zur Nachahmung empfohlen Beschluss der Stadt Dresden

"Berücksichtigung des Klimawandels bei der Planung und Umsetzung kommunaler Hochbaumaßnahmen und Freiflächengestaltung:

  1. Bei allen kommunalen Hochbauvorhaben – Neubau, Umbau und Erweiterung-sind Maßnahmen zur Begrünung auf und am Gebäude sowie auf den Freiflächen unter Berücksichtigung einer naturnahen Regenwasserbewirtschaftung zur Verbesserung derHitzeresilienz und des Umgangs mit Starkregen nach Maßgaben der „Richtlinie Dresden baut grün" vorzusehen.
  2. Für die städtischen Eigenbetriebe und Beteiligungsgesellschaften ist Innerhalb von zwei Jahren eine Bestandsaufnahme zu bereits bestehenden Gebäudebegrünungen sowie der vorgesehenen zukünftigen Maßnahmen durchzuführen. In Abhängigkeit von den Ergebnissen ist eine Anwendung von Beschlusspunkt 1 auch für die städtischen Eigenbetriebe und Beteiligungsgesellschaften vorzusehen.
  3. Die unter Punkt 1) umzusetzenden Maßnahmen sind hinsichtlich der Investitions- und Unterhaltungskosten bei der Projektbearbeitung im Rahmen des zur Verfügung stehen den Budgets von Anfang an einzuplanen und bis zum Ende der Evaluationsphase auszuweisen.
  4. Dem Oberbürgermeister ist im Turnus von zwei Jahren über die erfolgte Umsetzung zu berichten."
Kategorien: Allgemein

Über den Autor

AnjaOdendahl