Beispiele

2021, das soll eine Sammlung werden. Bitte meldet uns eure Beispiele

  • Zapfendorf: die Milchwerke liefern Warmes Wasser an das Freibad für ein Warmwasserbecken
  • Bamberg: Fernwärme aus dem Heizkraftwerk (die Müllverbrennungsanlage)
  • Ingolstadt: Abwärme aus der Raffinerie wird von anderer Industrie abgenommen.
  • Stadtwerke Arnsberg nutzten seit 2008 zu 100%  Abwärme aus Industriebetrieben
  • Georgsmarienhütte: Im Stahlwerk wird die Abwärme in einem Tank gesammelt; die Stadtwerke planen daraus Biomethan und betreiben damit ein BHKW
  • Karlsruhe: Fernwärme aus der Abwärme einer Raffinerie für die Leitung der Stadtwerke. Auch die Papierfabrik liefert ihre Abwärme.
  • Abwärme aus dem Klärwasser in der Kläranlage Duisburg-Huckingen
  • Tübingen: die Abwärme eines Textil- und Modeherstellers wird für Fernwärme genutzt. Die Stadtwerke sind mit bei den Planungen.
  • Sindelfingen: Abwärme aus der Papierfabrik für ein großes Wohngebiet
  • Bad Hersfeld: Mit Wärmepumpen wird die Abwärme eine großen PV-Fassadenanlage an einem sanierten Hochhaus (von 1972!) abgenommen und für die Wohnungen genutzt.
Kategorien: Allgemein

Über den Autor

AnjaOdendahl