Wohnraum auf Zeit

Boardinghäuser, Wohnheime. Eine Chance für leerstehende Häuser, Krankenhausgebäude und ähnliches?

2020

Mancherorts kann eine Umnutzung eines leerstehenden Gebäudes eine gute Lösung sein. z. B. als Boardinghous.

Boardinghouse, eine Definition: Das Boardinghouse (Serviced Apartment) ist ein Beherbergungsbetrieb, der sich meist an Langzeitnutzer in städtischer Umgebung wendet. Die Zimmer sind von ihrer Ausstattung her an privaten Wohnungen ausgerichtet. Der Service reicht von sehr geringem Angebot bis hin zu einem hotelmäßigen Roomservice.

Ein normales Wohnhaus als Boardinghaus zu nutzen und Zimmer darin zu vermieten, ist unter Auflagen erlaubt. Eine bundesweit einheitliche Regelung gibt es nicht. Mehrere Verwaltungs- und Oberverwaltungsgerichte entschieden, dass folgende Kriterien Voraussetzung für die Anerkennung als normaler Wohnraum sind: Die Vermietung muss mindestens zwei, manchmal drei Monate dauern. Im Haus darf es keinen zusätzlichen Service wie ein Mahlzeiten-Angebot, eine ständig erreichbare Rezeption oder Reinigungsservice während der Mietzeit geben. Zweit- oder Ferienwohnungen sind zwar auch Wohnungen, bedürfen aber im Einzelfall einer zusätzlichen baurechtlichen Genehmigung (gewerbliches Wohnen, Gewerbe) und einer gewerberechtlichen Anmeldung, um sie als Monteurzimmer zu vermieten.

Welchen Service ein Bewohner in einem Boardinghouse erhält, ist von Haus zu Haus verschieden. Festgelegte Standards existieren nicht – außer natürlich einem Bett zum Schlafen. Vom Zimmer ohne Frühstück reicht das Angebot bis zu Häusern, die warme Mahlzeiten anbieten. In einem Boardinghouse gibt es normalerweise neben Zimmern auch ganze Appartements für eine oder mehrere Personen, die komplett eingerichtet sind, samt Küche. Daher der Begriff des „Zuhause auf Zeit“. In manchem Boardinghouse gibt es Waschmaschinen, die von den Bewohnern gemeinschaftlich genutzt werden können. Einige Adressen bieten ein Festnetztelefon und einen Internetanschluss auf dem Zimmer. Auf Wunsch können häufig Zimmerreinigung und Wäscheservice dazu gebucht werde Früher hieß das Studentenwohnheim, Arbeiterwohnheim, Schwesternheim, Herberge…

Das kann Konkurrenz zu Hotels und Gasthöfen sein (sind teuerer), aber auch spannend, wenn z.B. personalgewichtige Firmen lange umbauen, Ausbildungen machen usw.

In der Stadt Lichtenfels soll ein geschlossenes Krankenhausgebäude als Boardinghouse umgebaut werden.

Moderne, neu gebaute Bordinghouses gibt es z. B. in Freising, München, in der Nähe Landshuts, Eching

Über den Autor

AnjaOdendahl