Konzept Energieeinsparprogramm Ottobrunn

(2007)

Um den Energieverbrauch zu verringern, wurden unlängst durch zwei hohe Auszeichnungen (jeweils in der Kategorie der Kommunen bis 20.000 Einw.) gewürdigt: Am 30.11.2006 wurde die Gemeinde Ottobrunn mit dem 3. Platz im bundesweiten Wettbewerb "Bundeshauptstadt im Klimaschutz" ausgezeichnet, nachdem sie im Rahmen des ebenfalls bundesweiten Wettbewerbs "Energiesparkommune" im Juni 2005 den 2. Platz erzielen konnte.
Energiesparförderprogramm:
Für dieses Programm stellt die Gemeinde Mittel aus der für Strom eingenommenen Konzessionsabgabe bereit.
Eine Besonderheit des Programmes ist seine unkomplizierte und bürgerfreundliche Gestaltung und die Tatsache, dass nicht nur Maßnahmen zur Energieeinsparung an Gebäuden, sondern auch die Einsparung von Strom (auch ohne technische Maßnahmen) gefördert werden. Das Förderprogramm hat seit seiner Einführung 1993 bereits zu einer Energieeinsparung von 895.000 Litern Öl pro Jahr und rund 83.000 kWh Strom geführt. Dadurch konnte der Kohlendioxidausstoß um 3.042 t pro Jahr gesenkt werden. Aber auch zur Verbesserung der Luftqualität durch einen geringeren Ausstoß an Luftschadstoffen trägt das Programm nicht unwesentlich bei.
1. Für Maßnahmen zur Verringerung des Energieverbrauchs bei der Beheizung von Gebäuden
2. Für die Verringerung des Stromverbrauchs
Leiter des Umweltamtes der Gemeinde, Herrn Dr. Thorn (Tel.: 60808-106)
Der Bürgerfragebogen aus Ottobrunn hier als download.

Kategorien: Allgemein

Über den Autor

AnjaOdendahl